Download Der Staubozean by Bruce Sterling, Bernd W. Holzrichter PDF

By Bruce Sterling, Bernd W. Holzrichter

Von Wüstenschiffen und Staubwalen

Nullaqua ist eine menschenfeindliche Welt, ein Wüstenplanet mit gigantischen Staubozeanen. Darin leben riesige, walähnliche Tiere, aus deren Kadavern guy die Droge Syncophin gewinnt. Zigtausende Süchtige in der gesamten Galaxis können ohne das „Flackern“, das das Syncopin in ihrem Bewusstsein hervorruft, die Realität nicht mehr ertragen, und so jagen riesige Schiffe die Staubwale. Ihre Crews bestehen nur teilweise aus Menschen, doch die Entbehrungen und die tödliche Bedrohung durch die grausame, fremde Natur schweißt sie zu unverbrüchlichen

Show description

Read or Download Der Staubozean PDF

Similar german books

Handbuch des Fernabsatzrechts (Springers Handbucher der Rechtswissenschaft) (German Edition)

Das Fernabsatzrecht umfasst alle Rechtsprobleme, die die Veräußerung von Waren und Dienstleistungen über Fernkommunikationsmittel betreffen. Rechtsquellen sind neben dem Konsumentenschutzgesetz und dem ABGB auch verbraucherschützende EG-Richtlinien sowie deren Umsetzung in das nationale Recht. Das Handbuch bietet einen Überblick über die Struktur und die Besonderheiten des Fernabsatzrechts.

Additional info for Der Staubozean

Sample text

Der Leim war außergewöhnlich zäh. Ich fand mein Messer und tauchte die Klinge hinein. Ich mußte kräftig ziehen, um es wieder herauszubekommen. Ich verschloß den Zuber wieder, schloß die versteckte Tür, ging an Deck und warf das Messer über Bord. Es war unmöglich, den Leim abzubekommen, und es hätte mein Wissen um das Geheimnis verraten. Wegen seiner Lage über einem tiefen Loch hat das Staubmeer längere Nächte als Tage. In dieser Nacht hatte ich viel Zeit, über meine Entdeckung herumzurätseln. Vor allem der Propeller verblüffte mich.

Zwei Häuserblocks weiter brach er das Schweigen. �Was ist unser erster Schritt, Mr. « �Unser ganzes Geld von der Bank abzuheben«, erwiderte ich. « �In Ordnung, John. Warum? « �Das ist kein Vorhaben, in das man sich blind hineinstürzt«, sagte ich und sprach mit übertriebener Deutlichkeit. »Wir müssen die Situation genau prüfen, die Grundelemente des Gewebes kennenlernen, dazu etwas vom Slang der Seeleute. Wir müssen Vorräte einkaufen und unseren Haarschnitt wahrscheinlich auf den zur Zeit vorherrschenden Seehundstil trimmen.

Seine Stimme klang unnatürlich laut. Unbewußt griff ich nach der Sitzfläche meines Stuhls. Am Ende meines Rückgrats setzte plötzlich ein eisiges Prickeln ein. Den Bruchteil einer Sekunde später schoß ein überwältigender Stromstoß wie ein kanalisierter Blitzschlag meine Wirbelsäule hoch und explodierte in meinem Schädel. Ich spürte es ganz genau. Die Spitze meines Schädels klappte säuberlich auf, und eine kalte blaue Flamme schoß mitten durch meinen Kopf. Schockartig öffneten sich meine Augen, und die Flamme verringerte sich zu einem gleichmäßigen, ständigen Brennen wie das Flackern eines Schweißbrenners.

Download PDF sample

Rated 4.38 of 5 – based on 46 votes