Download Der Krebskranke by A. Sellschopp (auth.), Prof. Dr. Rudolf Klußmann, Prof. Dr. PDF

By A. Sellschopp (auth.), Prof. Dr. Rudolf Klußmann, Prof. Dr. med. Berthold Emmerich (eds.)

Die Erkenntnisse der psychosomatischen Medizin gewinnen zunehmend an Bedeutung. Viele Krankheiten sind nicht allein mit Hilfe der naturwissenschaftlich-reduktionistischen Vorgehensweise erklärbar. Daher ist die Einbeziehung der Gesamtpersönlichkeit in das Krankheits- und Krankenverständnis wichtig. Den interdisziplinären Austausch in diesem Sinne zu fördern, ist Ziel der Reihe Psychosomatische Medizin im interdisziplinären Gespräch. In diesem neuesten Band steht die Psychoonkologie im Vordergrund. Die ausgewogene Darstellung berücksichtigt organische wie psychische Aspekte der Krebserkrankung. Sowohl schulmedizinische als auch psychologische - insbesondere tiefenpsychologische - Erkenntnisse werden beleuchtet. Das Buch führt den Leser hin zu einer umfassenden Betrachtungsweise der körperlichen und seelischen size des Krebspatienten. Damit wird eine vertiefte Arzt-Patient-Beziehung möglich, die dazu beiträgt, die Lebensqualität dieser Patienten entscheidend zu verbessern.

Show description

Read or Download Der Krebskranke PDF

Similar german_12 books

Männliche Sexualität: Fruchtbarkeit und Potenz

Physiologisch bedingte Störungen der Sexualität. - Fruchtbarkeit und Potenz — eine verbreitete Begriffsverwirrung. - Aufbau und Arbeitsweise des männlichen Fortpflanzungsapparates. - Als sufferer in der andrologischen Sprechstunde. - Erworbene Hodenunterfunktionen. - Angeborene Hodenunterfunktionen. - Ein Chromosom zu viel.

Marktgleichgewicht oder Marktprozeß: Perspektiven der Mikroökonomie

In diesem Jahrhundert bestand die historische Aufgabe der Theorie des Markt gleichgewichts wohl darin zu zeigen, dass Koordination uber Markte nicht no longer wendigerweise Chaos schaffen musse. Dieses aber befurchteten jene, deren Credo im Alleinvertretungsanspruch einer zentral planenden Instanz gipfelte.

Extra info for Der Krebskranke

Sample text

1): "Zuwendung", insbesondere von seiten seiner Eltern, ist ihm sehr wichtig; sie helfe ihm bei der Bewiiltigung seiner Erkrankung mit am meisten; er mochte konstruktiv an seinem Leben etwas iindern, seine Studienpliine neu iiberdenken ("konstruktive Aktivitiit") und gibt an, alles tun zu wollen, urn die Krankheit anzugehen ("Zupacken"). Emotionsbezogene BEFO (Abb. 2): Er erscheint in gleichem MaBe optimistisch ("Optimismus") wie pessimistisch ("Pessimismus"), allerdings entsteht hier auch der Eindruck, daB er sich zumindest teilweise der medizinischen Behandlung passiv iiberliiBt ("passive Kooperation") ..

Suhrkamp, Frankfurt am Main Lazarus RS (1966) Psychological stress and the coping process. McGraw-Hill, New York Lazarus RS, Folkman S (1984) Stress, appraisal and coping. Springer, New York Mentzos S (1980) Hysterie. Kindler, Munchen Mentzos S (1984) Neurotische Konfliktverarbeitung. Fischer, Frankfurt Sandler J (1961) Sicherheitsgefiihl und Wahrnehmungsvorgang. Psyche 15:124 Steffens W, Kiichele H (1988a) Abwehr und Bewiiltigung - Vorschliige zu einer integrativen Sichtweise. Psychother Med Psychol 38: 3 Steffens W, Kiichele H (1988b) Abwehr und Bewiiltigung - Mechanismen und Strategien.

Dies fUhrt gerade auch okonomisch wenig begiiterte Familien an den Rand ihrer Moglichkeit und Bereitschaft zur Verausgabung. Seit vielen Jahren verweisen Untersuchungen auf die Situation der Geschwister krebskranker Kinder, die mit Schulverweigerung, psychosomatischen Storungen, Depressionen, Angst, Isolation auf die Erkrankung reagieren (Biirgin 1985). Bei Geschwistern unter 5 Jahren sehen die Autoren eine besondere Gefahrdung, da diese die Trennung haufig als Strafe fUr eigenes Fehlverhalten interpretieren (Carr-Greg u.

Download PDF sample

Rated 4.45 of 5 – based on 44 votes