Download Degenerative Gefäßerkrankungen: Angiographische Diagnostik by Priv.-Doz. Dr. med Walter Gross-Fengels, Priv.-Doz. Dr. Karl PDF

By Priv.-Doz. Dr. med Walter Gross-Fengels, Priv.-Doz. Dr. Karl Friedrich Rudolf Neufang (auth.)

Die M|glichkeiten der angiographischen Diagnostik und der radiologischen Interventionen bei degenerativen Gef{~erkrankungen sind in diesem Buch aktuell und }bersichtlich zusammengefa~t. F}r alle wichtigen Indikationsbereiche der Angiographie werden die Fragestellungen, die Vor- und Nachteile der ven|sen und arteriellen Vorgehensweise und die Aussagekraft der Verfahren diskutiert. Technik, Indikationen, Ergebnisse und Kemplikationen von Angioplastie, Stentimplantationen, Fibrinolyse und Sympathikolyse werden systematisch dargestellt. Angiologisch t{tige [rzte erhalten damit einen kompakten ]berblick }ber die derzeitigen diagnostischen und therapeutischen Verfahren.

Show description

Read Online or Download Degenerative Gefäßerkrankungen: Angiographische Diagnostik und radiologische Interventionen PDF

Similar german_12 books

Männliche Sexualität: Fruchtbarkeit und Potenz

Physiologisch bedingte Störungen der Sexualität. - Fruchtbarkeit und Potenz — eine verbreitete Begriffsverwirrung. - Aufbau und Arbeitsweise des männlichen Fortpflanzungsapparates. - Als sufferer in der andrologischen Sprechstunde. - Erworbene Hodenunterfunktionen. - Angeborene Hodenunterfunktionen. - Ein Chromosom zu viel.

Marktgleichgewicht oder Marktprozeß: Perspektiven der Mikroökonomie

In diesem Jahrhundert bestand die historische Aufgabe der Theorie des Markt gleichgewichts wohl darin zu zeigen, dass Koordination uber Markte nicht no longer wendigerweise Chaos schaffen musse. Dieses aber befurchteten jene, deren Credo im Alleinvertretungsanspruch einer zentral planenden Instanz gipfelte.

Extra info for Degenerative Gefäßerkrankungen: Angiographische Diagnostik und radiologische Interventionen

Sample text

Charakteristisch ist die Ausbildung von ausgeprägten Kollateralwegen, die gelegentlich die Vasa vasorum einbeziehen [272] und für die selbst beim kompletten Ver schluß oft nur geringen klinischen Symptome [80] verantwortlich sind. Bei Verschlüssen wird das "flammenförmige" Zulaufen des Gefäßes als charakteristisch angesehen, diffuse Gefäßerweiterungen und fusiforme Aneurysmen werden deutlich seltener beobachtet [80]. Nach dem Ausmaß des Befalls werden 4 Typen unterschieden [272]: Typ 1 - ausschließlicher Befall der Aortenbogenäste (10 %), Typ 2 - Befall der thorakalen Aorta und ihrer Äste (18 %), Typ 3 isolierter Befall der Bauchaorta und ihrer Äste, v.

4 Ergebnisse IV-DSA Etwa 90% der wegen zerebrovaskulärer Insuffizienz durchgeführten IV-DSA sind diagnostisch verwertbar (Abb. 1). Qualitätseinschränkungen ergeben sich v. a. durch Gefäßüberlagerungen, Bewegungsartefakte und die geringen Gefäßdurchmesser. Verglichen mit der Arteriographie wird das Ausmaß der Lumeneinengung an der Karotisgabel bei guter Bildqualität in 76 % übereinstimmend und in 24 % mit hinreichender Genauigkeit beurteilt; in 19 % wird der Stenosegrad unterschätzt, in 5 % überschätzt; 53 % der unter 50 %igen Karotisgabelläsionen werden nicht identifiziert.

Frische oder ältere ischämische Defekte am Hirnparenchym, Zeichen einer zerebralen Mikroangiopathie (die CT kann ausgeprägtere, die MRT auch diskretere Veränderungen nachweisen). Bei Patienten mit einer zerebrovaskulären Insuffizienz sind die Karotisgabeln und die gabelnahe Interna am häufigsten betroffen [208]. Mit einem kompletten Verschluß ist an der A. carotis communis in etwa knapp 1 %, an der A. vertebralis in 4- 7 % zu rechnen. Auch Abgangsstenosen sind an den Karotiden mit rechts 7,8 % und links 13,6 % seltener als an den Vertebralarterien mit 11,6-23% [208].

Download PDF sample

Rated 4.25 of 5 – based on 37 votes