Download Chirurgisches Forum ’92 für experimentelle und klinische by Dr. G. Schürmann, U. Raeth, W. Böhme, B. Wiedemann, H. Bihl, PDF

By Dr. G. Schürmann, U. Raeth, W. Böhme, B. Wiedemann, H. Bihl, H. Buhr (auth.), Professor Dr. Christian Herfarth, Professor Dr. F. P. Gall, Professor Dr. H. G. Beger, Professor Dr. Edgar Ungeheuer (eds.)

Im Chirurgischen discussion board werden ausgew{hlte Beitr{ge vorab ver|ffentlicht, dieauf dem Kongre~ der Deutschen Gesellschaft f}r Chirurgie vorgetragen werden.

Show description

Read or Download Chirurgisches Forum ’92 für experimentelle und klinische Forschung: 109. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie, München, 21.–25. April 1992 PDF

Best german_12 books

Männliche Sexualität: Fruchtbarkeit und Potenz

Physiologisch bedingte Störungen der Sexualität. - Fruchtbarkeit und Potenz — eine verbreitete Begriffsverwirrung. - Aufbau und Arbeitsweise des männlichen Fortpflanzungsapparates. - Als sufferer in der andrologischen Sprechstunde. - Erworbene Hodenunterfunktionen. - Angeborene Hodenunterfunktionen. - Ein Chromosom zu viel.

Marktgleichgewicht oder Marktprozeß: Perspektiven der Mikroökonomie

In diesem Jahrhundert bestand die historische Aufgabe der Theorie des Markt gleichgewichts wohl darin zu zeigen, dass Koordination uber Markte nicht no longer wendigerweise Chaos schaffen musse. Dieses aber befurchteten jene, deren Credo im Alleinvertretungsanspruch einer zentral planenden Instanz gipfelte.

Extra resources for Chirurgisches Forum ’92 für experimentelle und klinische Forschung: 109. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie, München, 21.–25. April 1992

Sample text

2. Thrombinaktivierung durch eine "procoagulatorische Aktivtat" der Tumorzellen. 3. Durch Trypsin oder Neuraminidase-sensitiven Proteinen auf der Tumorzelle. 4. Durch direkten Tumorzell-Plattchenkontakt tiber adhasive Proteine. Das Studium der tumorzellinduzierten Plattchenaggregation beim Pankreascarcinom (TCIPA) kann dazu dienen, die Mechanismen der Metastasierung bei diesem Tumor besser zu verstehen. Material und Methode Zellinien, Zellkultur Zwei Zellinien des ductalen humanen Pankreascarcinoms (pC3, PC44) wurden untersucht.

G. Beger) Bebringwerke AG, Marburg Einleitung Zur Tumordiagnostik und in der Nachsorge von Tumorpatienten stellen Tumormarker einfach meSbare und nicht-invasive Parameter dar. Das ductale Pankreascarcinom, gekennzeichnet durch eine stetige Zunahme der Incidenz, Nichtansprechen auf Chemo-, Radio-, Immun- und antihormonale Therapien, wird bei der Mehrzahl der Patienten erst in einem Spatstadium der Erkrankung diagnostiziert [1]. Die Friihdiagnose stellt momentan die einzige Moglichkeit dar, die Krankheitsprognose zu verbessem.

Weder im K-Ras noch im H-Ras konnte eine Mutation nachgewiesen werden. Von den 18 Carcinomen hatten 4 (22%), von den iibrigen Tumoren 5 (11%) eine Ras-Mutation (p = NS). Zwei der 4 Patienten mit Carcinom und Mutation starben und ein Patient mit beidem entwickelte spliter Metastasen. Zwei von 5 Patienten mit nicht malignen Tumoren und Mutationen entwickelten spliter Metastasen, wovon ein Patient am Tumorleiden verstarb. DNA-Cytometrie: 38 von 65 OST (58,4%) waren aneuploid. Von den 18 Carcinomen waren 15 (83%) aneuploid gegeniiber 23 von 47 (49%) nicht malignen OST (p < 0,01).

Download PDF sample

Rated 4.32 of 5 – based on 43 votes